COME-TOGETHER-CUP

DAS FUSSBALLFEST DER VIELFALT

BUNTESTE VIELFALT - MIT ABSTAND UND ANSTAND!

CTC Come Together Cup Köln
CTC in Köln

AM DO. 26.05.2022

in Köln

Der 28. CTC KÖLN findet am Donnerstag, den 26. Mai 2022 (Christi Himmelfahrt) auf den Stadionvorwiesen statt.

CTC Franken
CTC Rhein Neckar

AM Do. 16.06.2022

in Nürnberg

Der 1. CTC FRANKEN findet am Donnerstag, den 16. Juni 2022 (Fronleichnam) am Max-Morlock-Stadion statt.

CTC Come Together Cup Köln
CTC in Mannheim

IN Mannheim

Termin, Location und weitere Infos geben wir Euch bald hier bekannt.

CTC Franken
CTC auf Schalke

IN Gelsenkirchen

Termin, Location und weitere Infos geben wir Euch bald hier bekannt.

WEITERE CTC-EVENTS 2018

GRUNDIDEE & BOTSCHAFT

Beim COME-TOGETHER-CUP begegnen sich viele tausend Menschen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, sexueller Orientierung, Glaubensrichtung und körperlicher Beeinträchtigung – auf und neben dem Fußballplatz!  

Der COME-TOGETHER-CUP bringt Menschen zusammen – zum Kicken, aber auch zum Diskutieren und Feiern.

WIR FREUEN UNS AUF DICH

DER CTC IST WEIT MEHR ALS EIN FUßBALLTURNIER.
EINTRITT? GUTE LAUNE UND WELTOFFENHEIT.

STORY & HISTORIE

Der schwule Ex-Kriminalkommissar Andreas Stiene kommt Anfang der 1990er-Jahre als ehemaliger Polizeiauswahl- und Landesligakicker aus Essen nach Köln und denkt, er wäre der einzige schwule Fußballer auf der ganzen Welt. Er ist damit aber dann doch nicht ganz allein und findet wider Erwarten im Cream-Team-Cologne (s)eine fußballerisch äußerst talentierte (Freizeit-) Fußballmannschaft. Nach einem Freundschaftsspiel mit diesem schwulen Team gegen die Polizeiauswahl Köln im September 1994, entsteht bei Andreas Stiene die Idee zum COME-TOGETHER-CUP.

Er möchte - unterstützt von seinen Cream-Team-Kollegen und in Form einer bewusst pro-aktiven Einladung aus der Community heraus zum Fußball - alle weltoffenen Menschen sowie gesellschaftlichen Bereiche und Schichten an einem einzigen Turniertag auf dem Fußballplatz zusammenbringen.

Was 1995 mit zehn Männerteams begonnen hat, ist (in Köln) heute Europas publikumsstärkstes Freizeitfußball-Turnier mit mehr als 20.000 Besucher*innen und wird 2022 voraussichtlich an vier Standorten in Deutschland stattfinden.

PROGRAMM-HIGHLIGHTS

Freizeit-Fussballturnier

FREIZEITFUSSBALL-TURNIER

Das Freizeitfussball-Turnier beim COME-TOGETHER-CUP steht für echte Weltoffenheit, Gleichberechtigung und Vielfalt. Deswegen wird es von Beginn an auch ganz bewusst frei gehalten von übersteigertem Ehrgeiz. Der verletzungsfreie Spaß sowie ein absolut respektvoller Umgang unter allen Beteiligten (u. a. gegenüber den Schiedsrichter*innen) stehen ganz klar im Vordergrund. Angeboten wird das Freizeitfussball-Turnier beim COME-TOGETHER-CUP immer sowohl für Frauen- als auch für Männerteams sowie optional auch für Mixedteams.

Promi-Spasskick

PROMI-SPASSKICK

Beim Promi-Spaßkick sorgen „in der jeweiligen Stadt weltberühmte“ Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für humorvolle Unterhaltung. Lokale und nationale „Stars“aus TV, Politik Kultur & Sport stellen ihr partiell fußballerisches Können mit nicht allzu viel Ernst in einem Spiel - live, humorig kommentiert, zur Schau.

Boulevard der Vielfalt

BOULEVARD DER VIELFALT

Die Vielfalt findet man beim COME-TOGETHER-CUP ganz besonders auch auf dem Boulevard der Vielfalt mit seinen vielen bunten Ständen von Institutionen und Organisationen sowie den tollen Menschen, die diese mit viel Herzblut betreuen.

Live Musik

LIVE-MUSIK

Krönender Abschluss der Feierlichkeiten beim COME-TOGETHER-CUP ist traditionell Live-Musik. Ein bunt gemischtes Bühnenprogramm mit vorwiegend lokalen Musikern und Bands rundet das gesellige und harmonische Miteinander stimmungsvoll ab.

Moment of Silence

MOMENT OF SILENCE

Bei aller Fröhlichkeit und Spaß gehört auch der Moment of Silence zu jedem COME-TOGETHER-CUP. Diese Schweigeminute dient dazu, derer zu gedenken, die durch HIV und Aids nicht mehr unter uns weilen können, sowie allen Verstorbenen, die den Beteiligten und Besucher*innen etwas bedeutet haben.

Funpokale beim Come-Together-Cup

Funpokal-Verleihung

Beim COME-TOGETHER-CUP geht es zwar auch partiell mal um fußballerisches Können, aber noch viel mehr kicken die meisten Teams einfach nur zum Spaß. Es werden deswegen neben den Pokalen für die Sieger*innen auch Funpokale verliehen. Die Gewinnkriterien sind rein subjektiv und ignorieren höchst konsequent die sportlichen Qualitäten der Gewinner*innen-Teams.

Sieger*innen-Ehrung

SIEGER*INNEN-EHRUNG

Nach jedem sportlichen Wettkampf und somit auch nach dem COME-TOGETHER-CUP werden die Sieger*innen-Ehrungen abgehalten. Für die Kicker*innen, die während der Veranstaltung alles gegeben haben, ist die Sieger*innen-Ehrung das Highlight der Veranstaltung. Denn hier geht es darum, dass Medaillen, Pokale und Urkunden verliehen und die Sportler*innen gelobt und ausgezeichnet werden. Ein tolles Gefühl für die Sportler*innen und ein tolles Ereignis für die Besucher*innen.

COME-TOGETHER-HERZ Verleihung

COME-TOGETHER-HERZ-VERLEIHUNG

Mit dem Come-Together-HERZ werden bei jedem COME-TOGETHER-CUP ganz normaleAlltagsheld*innen (Einzelpersonen, aber auch Gruppen), die sich für einwertschätzendes Miteinander und für gesellschaftliche Vielfalt aktiv eingesetzthaben, ausgezeichnet.

Guter Zweck

Über die Botschaft hinaus bemühen sich alle beteiligten Personen und Institutionen zudem den Grundgedanken des jeweiligen COME-TOGETHER-CUP zum Anlass zu nehmen, jeweils eine oder mehrere lokal(e) gemeinnützige, soziale Einrichtungen und Initiativen mit finanziellen Zuwendungen zu unterstützen.

Sofern der lokale Veranstalter seinerseits gemeinnützig ist und nur ideelle Zwecke verfolgt (z. B. der Förderverein CSD Nürnberg e.V. in Franken), wird kein weiterer lokaler Charity-Partner ausgewählt und alle Erlöse des COME-TOGETHER-CUP kommen diesem lokalen Veranstalter zugute. Handelt es sich beim lokalen Veranstalter um eine Firma oder ein Unternehmen (z. B. die zwo zwo eins Konzept GmbH in Köln), so wird jeweils eine oder mehrere lokal(e) gemeinnützige, soziale Einrichtungen und Initiativen als Charity-Partner ausgewählt und von diesem mit finanziellen Zuwendungen unterstützt.

Nicht zuletzt damit bekommt der COME-TOGETHER-CUP in der jeweiligen Stadt/Region eine Strahlkraft, die weit über die einmal jährliche Veranstaltung hinausgeht.

ZAHLEN SEIT 1995

Icon Zuschauer

Zuschauer*innen

340.000
Icon Teams

Teams

1.320
Icon Benefizerlös

Spenden

271.000 €
Icon Helfer

Helfer*innen

2.800

INITIATOR & Team

Andreas Stiene ist der Gründer und Initiator des COME-TOGETHER-CUP und steht wie kein anderer für die Grundidee und die Werte der Veranstaltung. „Seinen“ COME-TOGETHER-CUP betreut und begleitet Andreas seit Beginn an mit einem Höchstmaß an Leidenschaft und Herzblut. Neben der konzeptionellen Weiterentwicklung kümmert er sich vor allem persönlich um die Auswahl und Akquise der Fußballteams bei allen Turnieren sowie jeweils Teile des Programms.

Über den Initiator hinaus gibt es viele weitere einfach positiv-bekloppte, kreative Menschen und Institutionen, die die Grundidee des COME-TOGETHER-CUP mit nahezu gleich großem Engagement umsetzen. U.a. sind dies der COME-TOGETHER-CUP Turnier e .V., die jeweils lokalen Veranstalter, die Schiedsrichter*innen sowie die zahlreichen Helfer*innen vor Ort, die mit großer Begeisterung für die gute Sache, vor allem aber immer gut gelaunt und sympathisch, mit von der Partie sind. Bei der konzeptionellen Weiterentwicklung und dem Roll-Out erhält Andreas Stiene zudem die fachliche Unterstützung von Sebastian Lange mit seiner zwo zwo eins Konzept GmbH.

Andreas Stiene,
andreas.stiene@come-together-cup.de
0172 - 98 44 440

CTC-Team
Come-Together-Cup Turnier e. V.
Lokale Veranstalter
Helfer*innen
Schiedsrichter*innen
zwo zwo eins Konzept GmbH
u. v. m.

KONTAKT

Du hast eine Frage oder ein Anliegen? Dann schreib sie uns…